Dienstag, 10. Februar 2009

Zwergenschön Bettwäsche
























































Da "quäle" ich mich vor ein paar Monaten noch und nähe Schlafsäcke...die Madame dann nur je einmal getragen hat ;-)
Und nun ist Bettwäsche angesagt.
So sie ist fertig!

Ich muss sie nur noch einmal bügeln und dann kommt die "Anprobe".

Beim Kissenbezug habe ich mich für folgende Lösung entschieden.


  • Ich habe den Stoff folgendermaßen zugeschnitten. 60 cm plus je 1,5 Nahtzugabe in der Breite und 40 cm (insg. 80 cm da ich ein Stoffstück genommen habe) plus je 4,5 cm in der Länge.
Diese Nahtzugabe habe ich als 2cm großen Saum umgebügelt und umgenäht.

Dann den Bezug rechts auf rechts gelegt und mit der Overlock zusammengenäht.
Dann habe ich unten noch knapp kantig zusammengenäht und in der Mitte ein ca 15 cm  großes "Loch" gelassen.
So kann das Kissen nicht herausrutschen und nichts drückt oder stört am Kissen.
Evtl. nähe ich auch an diesen Bezug noch ein Gummiband an, dass dann das Kissen um die  Matratze fixiert. Da Anna-Lena immer so unruhig schläft schiebt sie das Kissen immer  irgendwohin und so bleibt es an einer Stelle. Das hab ich schon mit ein paar anderen  Bezügen  gemacht und es hat sich als gut bewährt.
Sie kann nicht drunter schlüpfen, aber bei kleineren Kindern würde ich das glaube ich nicht  machen. (aber als sie klein war hatte sie eh noch kein Kissen)


Bei der Bettdecke bin ich nach der Anleitung von Ines (Wolke7Land) vorgegangen.
  • Die Zudecke hat eine Größe von 100 x 135 cm
Ich habe daher 2 Stoffstücke mit je 100 x 135 cm zuzüglich ca je 1,5 cm Nahtzugabe und  dann noch ein Stück mit 100 x 30 cm zzgl. Nahtzugabe zugeschnitten. Eigentlich sollte das  Stück mind 50 cm werden, da der Stoff mir zu dünn war habe ich ihn doppelt gelegt damit  der Karostoff nicht durchscheint. Somit ist der Umschlag ein bisschen schmal ausgefallen.


Die 2 langen Stoffbahnen hab ich mit der Overlock zusammengenäht und dann noch den  Umschlag rechts auf rechts an ein Ende genäht. Das andere Ende habe ich nur mit der  Overlock versäubert sonst nichts gemacht.
Dann habe ich es so zusammen gelegt wie Ines es beschieben hat. Und alles mit der  Overlock zusammen genäht.
Fertig!

Um die Bettdecke zu sichern habe ich daher noch die süßen Pilzknopflöcher drauf gestickt,  und Herzknöpfe angenäht.


So schwer ist das gar nicht.
Was nicht so leicht war ist alles gerade zugeschnitten und genäht zu bekommen. Das wird bei den Vorhängen sicher nicht einfacher da ist es ja noch mehr Stoff.
Vielleicht hat wer nen Tipp zum einfachen, geraden Zuschneiden von viel Stoff.

LG Martina

Kommentare:

  1. Oh ist die Bettwäsche zauberhaft! Zum geraden zuschneiden, kann ich dir nur sagen, ich mach es nach Augenmaß. Aber das ist sicher kein wirklich hilfreicher Tip!
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bettwäsche.
    Gerade zuschneiden klappt besser, wenn du einen Faden aus dem Stoff ziehst; also ein Querfaden aus der Webung langsam herausziehen, so kannst du wunderbar fadengerade schneiden.

    LG Ela

    AntwortenLöschen
  3. Ja so ist das mit den kleinen Damen....
    die Bettwäsche ist traumhaft!!!

    GLG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. hallo!die ist ja wunderschön geworden...kann ich verstehen,daß deine tochter jetzt nicht mehr im schlafsack schlafen möchte...

    liebe grüsse
    claudia

    AntwortenLöschen
  5. ist das eine tolle Bettwäsche...
    und das Bild mit deinem Mäuschen darin ist zum wegklauen süß...

    GLG Nicole

    AntwortenLöschen

Lieb von dir, dass du dir Zeit nimmst für einen Kommentar! Denn ohne euer Feedback macht bloggen nur halb so viel Spaß!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...