Dienstag, 11. September 2012

Minigugelhupf

Wie heißt denn eigentlich die Mehrzahl davon? Gugelhüpfer?!? Gugelhupfs?!?
Keine Ahnung! Grins!
Hier noch ein paar Infos auf eure Fragen.
Die Form gibt es samt Buch im gut sortierten Buchhandel oder auch hier.
Die gehen echt super schnell und ich freu mich schon drauf andere Sorten zu testen.
Ich habe sie wie folgt gebacken.

125 gr Zucker
125 gr Butter
1 Prise Salz 
1 Päckchen Vanillezucker
5 El Zitronensaft
und 3 Eier
(alles cremig rühren)

dann nach und nach
250 gr Mehl Typ 405
2 TL Backpulver
dazu geben bis alles verrührt ist.

Der Teig ergibt 3 mal die Form.
Bei ca 150 Grad Umluft ca 12-15 Min backen
Die Zitronenkuchen habe ich in Anlehnung an unseren Lieblingskuchen hier gebacken.
Das heißt die fertigen Kuchen werden nach dem backen noch warm mit einer Mischung aus Zitronensaft und Puderzucker getränkt.
Für die Schokikuchen habe ich einfach einen Teil des Teiges mit 2 El Kakaopulver vermischt.
Alle Kuchen sind ratzfatz gegessen worden, wobei erstaunlicherweise die Zitronenkuchen als erstes weg waren. Ich dachte die 4 Mädels stürzen sich zuerst auf die Schokikuchen.

Liebe Grüße
Martina


Kommentare:

  1. Mmmh, die Gugelhüpfer sehen aber lecker aus. ICH hätte zuerst Schoko gewählt!
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Oh die sehen ja lecker aus..Sohnemann hat nächste Woche Geburtstag..da werden die gleich mal ausprobiert..:D
    Lg die Sanny

    AntwortenLöschen
  3. hihihi also in manchen regionen im saarland gibt es das mehrzahl S das einfach angeängt wird.w.zb.schnitzelS,pizzaS, also sind das eindeutug gugelhupfS ;-) liebe grüße kerstin

    AntwortenLöschen

Lieb von dir, dass du dir Zeit nimmst für einen Kommentar! Denn ohne euer Feedback macht bloggen nur halb so viel Spaß!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...