Freitag, 28. März 2014

Saftige Mini Kaffegugl

Heute Abend bekommen wir Besuch zur Onlineweinprobe 
(wen es interessiert www.weinamlimit.de) mit Hendrik Thoma. 
Das ist immer ein witziger Abend.
Da man nebenher nicht richtig Abendessen kann aber doch ein bisschen etwas essen sollte ;0)
bereite ich diesmal ein paar verschiedene Minigugl und Brotaufstiche vor.
Diese Gugl sind super vorzubereiten weil sie besser schmecken 
wenn sie 1-2 Tage durchziehen können. 
(Dann aber gut verpacken in einer Tupperdose oder mit Alufolie)

Ihr benötigt für ca 3 mal die Guglform:
125 ml starken Kaffe
125 g weiche Butter oder Margarine 
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
60 g geriebene Mandeln
160 g Mehl
1 gestrichener Tl Backpulver
ein wenig Zitronenabrieb
20 g Kakao
nach belieben Schokoglasur

Zuerst einen starken Kaffe kochen und beiseite stellen.
Butter, Zucker und Vanille-Zucker verrühren. 
Nun die restlichen Zutaten und den Kaffee dazugeben und alles verühren. 
Es wird ein relativ flüssiger Teig.
Den Teig mit einem Spritzbeutel in die  Gugelform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca 15 Minuten Ober- Unterhitze backen.
Die Minigugl noch ca. 10 Min. in der Form abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen und fertig auskühlen lassen.

Viele Grüße
Martina

1 Kommentar:

  1. Oh, das sieht ja ganz lecker aus und das Rezept tönt sehr vielversprechend...... Ich liebe Kaffee, egal wie und wo!
    Muss ich also unbedingt ausprobieren.
    Und dir wünsche ich einen wunderbaren Abend.
    Lg Martina

    AntwortenLöschen

Lieb von dir, dass du dir Zeit nimmst für einen Kommentar! Denn ohne euer Feedback macht bloggen nur halb so viel Spaß!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...