Montag, 7. April 2014

Party Dress

Wir sind im Juni zu einer Hochzeit eingeladen und hierfür auf der Suche nach einem Kleid.
Bisher hat uns noch kein Kaufkleid gefallen darum wollte ich mal testweise ein Kleid nähen.
Das ist das Ergebnis! 
Der Schnitt gefällt mir gut. Jedoch falls ich echt ein Kleid nähe für die Hochzeit, soll es glaube ich aus helleren Stoffen werden. Mal sehen!
Die Kleine war jedenfalls begeistert von ihrem neuen Kleid.
Es ging recht schnell und einfach zu nähen, da es ohne Reißverschluss zu nähen geht, aber ich werde vielleicht beim nächsten Kleid mal versuchen einen einzunähen. Ich finde das irgendwie praktischer. 

Der Schnitt ist ein kostenloser Schnitt: The Party Dress von The Cottage Mama

Liebe Grüße
Martina

Sonntag, 6. April 2014

Shelly Tutorial

Da mich einige Anfragen per Mail erreicht haben wie ich den Schnitt genau abgewandelt habe kommen hier ein paar Bilder anhand des fertigen Shirts zur Verdeutlichung.
Ich hoffe man kann es so erkennen.
Zuerst habe ich den Jersey mit Stoffbreite 140 cm halbiert so entstehen Vorder und Rückenteil.
Die Länge habe ich anhand des Schnittmusters plus ein paar cm mehr gemessen, aber das kann man je nach gewünschter Länge variieren.
Bitte nicht auf das "Knitterschnittmuster" achten schäm.....
Wie ihr seht nehme ich allerdings beim Schnitt in der Länge sowieso die größte Größe da ich sonst kein Bündchen annähe und ich es lieber mag wenn Shirts etwas länger sind.

Dann beide Stoffteile erneut in der Mitte falten und unten die Ecke abrunden und abschneiden.

Jetzt für das Rückenteil ein Stoffteil nehmen mittig falten, das Schnittmuster darauf legen und den Halsausschnitt aufzeichnen und ausschneiden. (Wo am Ende genäht werden muss habe ich erst im letzen Schritt markiert da es einmal auf dem Vorderteil ausreicht. Hier nur mit Band zur Demonstration damit man sich vorstellen kann wo die Naht am Ende ca. ist.)
Für das Vorderteil habe ich das Schnittmuster vorne eingeklappt (an der Linie für das Rückenteil). (Ich hoffe ihr versteht anhand des Bildes was ich meine) 
Da ich nicht einkräuseln wollte, sondern ein eng anliegendes Shirt wollte. Sonst wäre der Halsausschnitt ja viel zu groß geworden.
Nun auch hier Stoffteil mittig falten und Halsausschnitt ausschneiden.
Dann beide Schnitteile an den Schulternähten zusammen nähen und wenn gewünscht einmal mit Rollsaum rundherum säumen.
Anschließend das Shirt richtig herum hinlegen erneut das Schnittteil für das Vorderteil auflegen und ca 1,5- 2 cm daneben die Linie einzeichnen an der zusammen genäht werden soll.
Da ja das Schnittteil eingeklappt wurde "fehlen" ein paar cm in der Breite. Daher habe ich die Naht etwas weiter daneben verlaufen lassen damit es nicht zu eng wird. Ggf. abstecken und anprobieren oder einmal mit großer Stichlänge abnähen und anprobieren oder ein passendes T-shirt darauf legen und so abschätzen ob die Breite passt.
Bei mir sind es von der Schulter bis zum ersten Punkt des Naht ca 20 cm und von unten ca. 15 cm.
Jetzt noch an der Linie entlang beide Schnittteile zusammenstecken und auf der rechten Seite die Naht nähen.
Hier noch ein Bild von der länge der Naht.
Fertig!!!
Oh man haben die Bilder eine schlechte Qualtiät das Shirt hat eigentlich ein wunderschönes dunkelblau.

Viel Spaß beim nähen!
Liebe Grüße
Martina

Schnittmuster: Shelly Jolijou abgeändert von mir


Samstag, 5. April 2014

Shelly abgewandelt

Ich habe endlich mal wieder etwas für mich genäht!
Freu!
Entstanden ist ein Shirt abgewandelt aus dem Shelly Schnittmuster.
Ich liebe es jetzt schon!
Die Bilder hat meine Tochter gemacht ;0)

Liebe Grüße 
Martina 

Schnitt: Shelly Jolijou von mir abgewandelt 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...